Haar und Psychologie
www.haar-und-psychologie.de

Blond, braun, schwarz, rot
Häufigkeiten von Haarfarben
Ergebnisse einer online Untersuchung

© PD Dr. Ronald Henss

Ob blond, ob schwarz, ob braun ...
Das Thema "Haarfarben" ist allzeit von großem Interesse. Um ein wenig Licht in die Diskussion zu bringen, veröffentlichen wir ein paar vorläufige Ergebnisse einer außerordentlich umfangreichen Untersuchung zu Präferenzen für Haarfarben.

Im Rahmen einer online-Untersuchung - die noch nicht abgeschlossen ist - wurden mehr als 25.000 Teilnehmer nach ihren Vorlieben und Abneigungen hinsichtlich der Haarfarbe von Männern und Frauen befragt. Dabei wurden sie auch nach ihrer eigenen natürlichen Haarfarbe gefragt.
Die folgenden Befunde beruhen auf einer Teilstichprobe von mehr als 9.000 Versuchspersonen aus Deutschland. Rund 27 Prozent waren Männer und 73 Prozent Frauen.

Auf dieser Seite geht es ausschließlich um die Frage:

  • Was ist Ihre natürliche Haarfarbe?
Die möglichen Antworten waren:
  • hellblond
  • mittelblond
  • dunkelblond
  • hellbraun
  • mittelbraun
  • dunkelbraun
  • schwarz
  • rotblond
  • rotbraun
  • rot

Die Ergebnisse sind in der folgenden Tabelle zusammengestellt, und zwar grob aufgeschlüsselt nach "Norden" (Schleswig-Holstein, Hamburg, Bremen, Niedersachsen, Mecklenburg-Vorpommern), "Süden" (Baden-Württemberg, Bayern) und "Mitte" (alle restlichen Bundesländer) sowie jeweils nach Männern und Frauen.
Es handelt sich um Prozentzahlen, die spaltenweise zu interpretieren sind.

Prozentuale Häufigkeiten der Haarfarben
  Norden
Mitte
Süden
  Männer Frauen Männer Frauen Männer Frauen
hellblond 3,4 4.9 2.7 3.8 2.5 3,9
mittelblond 20.7 22.4 13.3 19.6 15.4 16.6
dunkelblond 26.8 27.9 31.2 26.2 27.7 24.7
hellbraun 6.0 9.4 6.8 10.7 5.3 10.2
mittelbraun 12.6 15.9 15.9 18.2 16.6 19,4
dunkelbraun 19.9 11.8 19.5 13.7 24.3 18.1
schwarz 7.3 1.6 6,4 2.3 5.6 1.9
rotblond 1.6 2.6 2.1 2.3 1.1 2.0
rotbraun 0.5 2.5 1.3 2.5 1.1 1.7
rot 1.0 1.0 0.6 0.9 0.4 1.1

Es ist zu beachten, dass es sich um eine online-Befragung handelt und dass die Untersuchung keinen Anspruch auf volle Repräsentativität erhebt.
Aber im Großen und Ganzen dürften die Werte recht zutreffend sein. Für die Validität spricht unter anderem, dass die Haarfarben von Norden nach Süden dunkler werden und dass die Männer dunklere Haarfarben angeben als die Frauen. Beides deckt sich mit bereits bekannten Befunden.

Detaillierte Ergebnisse dieser Studie werden an anderer Stelle berichtet.

Alle Rechte beim Autor. Nachdruck und Vervielfältigung - auch auszugsweise - nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Autors.

Buchtipp
Abenteuer im Frisiersalon

Abenteuer im Frisiersalon
Hrsg: Ronald Henss
Dr. Ronald Henss Verlag
ISBN 978-3-9809336-0-5

beim Verlag bestellen
bei amazon.de bestellen
Buchtipp
Hundert haarige Limericks

Hundert haarige Limericks
Hrsg: Ronald Henss
Dr. Ronald Henss Verlag
ISBN 978-3-939937-06-7

beim Verlag bestellen
bei amazon.de bestellen

Stichwörter: Statistik Haarfarben Häufigkeiten Häufigkeitsverteilung Vorkommen Prävalenz blond braun schwarz rot blondes Haar braune Haare schwarzes Haar rote Haare Blonde Blondinen Rothaarige Schwarzhaarige Brunette Brünette hellblond mittelblond dunkelblond hellbraun mittelbraun dunkelbraun rotblond rotbraun natürliche Haarfarben Haarfarbenverteilung statistische Daten Statistiken Haarfrequenzen blonde Haare Blondhaarige Braunhaarige Schwarzhaarige Rotschopf Blondschopf Braunschopf Schwarzschopf natürliche Haarfarben Prozente Prozentangaben Tabellen Haarfarbe Psychologie Präferenzen Haarfarbenpräferenzen Haare psychologische Forschung blond schwarz braun rot Blondinen bevorzugt Blondine Blondinenwitze blondes Haar schwarzhaarig dunkelhaarig blondiert rothaarig Rothaarige Personenbeurteilung Personenwahrnehmung Persönlichkeitspsychologie erster Eindruck soziale Wahrnehmung Sozialpsychologie Attraktivität Attraktivitätsforschung Haarforschung Beurteilung online Experiment Test Befragung Fragebogen Einstellung Dermatologie wissenschaftliche Literatur Buch Bücher Sachbuch

© PD Dr. Ronald Henss   Dr. Ronald Henss Verlag